Verlag Österreich

Zeitschrift der Verwaltungsgerichtsbarkeit

Heft 4, Juli 2014, Band 1

Zurückverweisung nach § 28 Abs 3 VwGVG an das Bundessozialamt infolge einer Änderung des § 29b StVO

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • ZVGBand 1
  • Judikatur - Verfahrensrecht, 960 Wörter
  • Seiten 336-337

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Durch die Neufassung des § 29b StVO wurden neue Kriterien für die Ausstellung eines Ausweises für dauernd stark gehbehinderte Personen eingeführt und der Kreis der anspruchsberechtigten Personen geändert. Die Verfassungsbestimmung des § 29b Abs 1a StVO bestimmt nunmehr eine Bundesbehörde (Bundessozialamt) zur Ausfolgung und Einziehung dieser Ausweise. Die Zurückverweisung aufgrund der Aufhebung des angefochtenen Bescheids der bisher zuständigen Landesbehörde hat an die nunmehr zuständige Bundesbehörde zu erfolgen.

  • Art 133 Abs 4 B-VG
  • VwG Wien, 24.03.2014, VGW-241/083/20404/2014/A
  • § 28 Abs 3 VwGVG
  • ZVG-Slg 2014/56
  • Verwaltungsverfahrensrecht
  • § 29b StVO idF BGBl I 2013/39

Weitere Artikel aus diesem Heft

ZVG
News-Radar
Band 1, Ausgabe 4, Juli 2014
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Zur systematischen Gliederung des Entscheidungsteils
Band 1, Ausgabe 4, Juli 2014
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Zulässigkeit der Abänderung einer Betriebsbeschreibung durch das VwG
Band 1, Ausgabe 4, Juli 2014
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

ZVG
UVP-Pflicht für das Vorhaben einer 8er-Einseilumlaufbahn samt Piste
Band 1, Ausgabe 4, Juli 2014
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

ZVG
Durchqueren des Raucherraumes auf dem Weg zu den WC-Anlagen ist zumutbar
Band 1, Ausgabe 4, Juli 2014
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

ZVG
Einbringungsmöglichkeiten bei den Verwaltungsgerichten
Band 1, Ausgabe 4, Juli 2014
eJournal-Artikel

20,00 €