Verlag Österreich

OEZK

Österreichische Zeitschrift für Kartellrecht

Heft 1, April 2022, Band 15

eJournal-Heft
  • ISSN Online: 2309-7507

60,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Inhalt der Ausgabe

S. 3 - 11, Abhandlung

Herold, Daniel/​Paha, Johannes

Kartellschadensersatz

Der vorliegende Beitrag zeigt anhand einer Analyse von Entscheidungen der Europäischen Kommission in Kartellverfahren auf, dass die Bildung von Absprachen systematischen Mustern folgt. So wirken Änderungen in der Nachfrage(macht), den Produktionskapazitäten, dem wettbewerblichen Umfeld oder den regulatorischen Rahmenbedingungen als Auslöser der Absprachen. Diese Erkenntnisse sind für die ökonometrische Bestimmung der durch die Absprache bewirkten Preisüberhöhung in Schadensersatzverfahren relevant. Denn die als Kartellauslöser identifizierten Faktoren hätten sich auch ohne die Absprachen auf die Preise ausgewirkt, sodass die Analyse der Umstände der Kartellbildung hilfreich ist, um die Preisüberhöhung unverzerrt bestimmen zu können.

S. 12 - 23, Abhandlung

Reidlinger, Axel

Wann gilt ein Kontrahierungszwang für Marktbeherrscher? Markierungen im Dschungel anlässlich der KOG-Entscheidung 16 Ok 1/21i

Der OGH als KOG hat im Oktober 2021 bestimmte Klarstellungen zum kartellrechtlichen Kontrahierungszwang für marktbeherrschende Unternehmen getroffen. Diese Entscheidung soll zum Anlass genommen werden, anhand der bisherigen österreichischen und europäischen Rechtsprechung und der Prioritätenmitteilung der Europäischen Kommission einen Vorschlag für ein grobes Fallprüfungsschema zu entwickeln.

S. 24 - 26, Abhandlung

Aldor, Thomas

Das Kartellrecht kennt keine Krise

Aufgrund der derzeitigen Lage der Wirtschaft in beinahe allen Ländern weltweit, die aufgrund der Covid-19-Pandemie und der damit in Zusammenhang stehenden Wirtschaftskrise stark beeinträchtigt ist, könnte man überlegen, ob das Kartellrecht nicht in solchen Fällen eine abgeschwächte Beurteilung von wettbewerbsschädlichen Einflüssen zugunsten der aktuellen Wirtschaftsleistung vorsehen könnte.

S. 27 - 31, Entscheidung

Gruber, Johannes Peter

Rechtsprechungsübersicht

S. 32 - 37, Entscheidung

Gruber, Johannes Peter

Der Fall ASFINAG

Nach der Kronen Zeitung-Entscheidung ist es nun erneut zu einer Entscheidung des OGH gekommen, mit der man nicht einverstanden sein kann.

Weitere Hefte aus dieser Zeitschrift

OEZK
Heft 2, Mai 2022, Band 15
eJournal-Heft

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

OEZK
Heft 3, Juli 2021, Band 14
eJournal-Heft

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

OEZK
Heft 3, Juli 2020, Band 13
eJournal-Heft

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

OEZK
Heft 3, Juni 2019, Band 12
eJournal-Heft

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

OEZK
Heft 3, Juli 2018, Band 11
eJournal-Heft

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €

60,00 €