Verlag Österreich

zfhr

zeitschrift für hochschulrecht, hochschulmanagement und hochschulpolitik

Wissenschaftliches Fachjournal zum Hochschulbereich
Zeitschrift
  • ISSN Print: 1617-7126
  • ISSN Online: 1613-7655

Aktuell und nah am Geschehen im Hochschulbereich

  • aktuelle Beiträge und Judikatur zum gesamten Hochschulrecht
  • Berücksichtigung des Blickwinkels von Universitäten und anderen Hochschultypen
  • Diskussion zentraler Reformvorhaben

20,00 €

inkl MwSt
zzgl Versandkosten

Zeitschriftenabo

Auch in Lexis360®

Die zfhr verfolgt die Zielsetzung, eine wissenschaftliche Reflexionsbasis betreffend die Gestaltung der Kernbereiche des gesamten Hochschulrechts – unter Einbeziehung sowohl von soziologischen sowie im weiteren Sinne wirtschaftlichen als auch von hochschultheoretischen und hochschulpraktischen Aspekten – zu bieten. Organisations- und beschäftigungsrechtliche Probleme werden erläutert, die Judikatur vertiefend aufgearbeitet, aktuelle Reformvorhaben analysiert und neuen Wegen des Managements nachgegangen.

Herausgeber*innen und Schriftleiter*innen

Ass.-Prof. Mag. Dr. Manfred Novak
ao. Univ.-Prof. Dr. Bettina Perthold-Stoitzner
Univ.-Prof. Mag. Dr. Klaus Poier

Beirat

Dr. Gerald Bast
o. Univ.-Prof. em. Dr. Walter Berka (verst)
em. Univ.-Prof. Dr. Christian Brünner
Mag. Heidi Esca-Scheuringer, M.B.L.
Mag. Friedrich Faulhammer
em. Univ.-Prof. Dr. Bernd-Christian Funk
Prof. Dr. Hans-Peter Füssel
Dr. Alfred Gutschelhofer
Univ.-Prof. Dr. Sigurd Höllinger
Dr. Michael Landertshammer
Mag. Elmar Pichl
Vizerektor Ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Polaschek
Ao. Univ.-Prof. Dr. Manfred Prisching

Unter Mitwirkung von

Univ.-Dozent HR Mag. Dr. Markus Juranek
Vizerektorin FH-Prof. Mag. Dr. Doris Kiendl-Wendner
Dr. Attila Pausits

Die Herausgeber*innen geben mit Bedauern bekannt, dass FH-Prof. Mag. Dr. Werner Hauser im Herbst 2008 auf eigenen Wunsch aus dem Herausgeber*innenteam der zfhr ausgeschieden ist. Werner Hauser hat die zfhr federführend begründet und über acht Jahre als Herausgeber und Schriftleiter mit viel Einsatz begleitet. Darüber hinaus hat er selbst mehrfach als Autor in der zfhr gewirkt. Seinen guten Kontakten verdankt die Zeitschrift viel an Substanz und vor allem ihren finanziellen Unterbau.

An dieser Stelle sei daher Werner Hauser seitens der Herausgeber*innen für sein langjähriges und vielfältiges Engagement für die zfhr herzlich gedankt. Verknüpft sei der Dank mit dem Wunsch, dass er künftig sein Wissen der zfhr in Form von ‒ jederzeit willkommenen ‒ Beiträgen zur Verfügung stellen möge.

 

ISSN Print: 1617-7126
ISSN Online: 1613-7655
Gründungsjahr: 2001
Volumes: Band 20 im Jahr 2021
Erscheinungsweise: 6 x jährlich
Begutachtungsverfahren: Peer-Review
Publikationssprachen: Deutsch
Publikationsmodell: Hybrid Open Access

Erstellung des Manuskripts und Einreichung

Für die optimale Gestaltung Ihres Beitrages verwenden Sie bitte das nachfolgende Verlagsmerkblatt als Grundlage. Darin finden Sie unsere allgemeinen Publikationshinweise, spezifische Gestaltungs- und Zitierhinweise sowie weiterführende Informationen. Bitte senden Sie Ihr Manuskript an die im Verlagsmerkblatt angegebene Redaktionsadresse.

Ablauf bis zur Imprimatur (Druckfreigabe)

Ihr eingereichtes Manuskript wird von der Redaktion begutachtet. Zur Sicherung der Qualität durchlaufen Beiträge, bevor sie in der Zeitschrift veröffentlicht werden, ein Peer-Review-Verfahren.
Bei Annahme Ihres Manuskriptes wird vom Verlag eine Fahne Ihres Beitrages erstellt. Diese Fahne entspricht im Groben dem Layout im Heft. Sie erhalten diese per E-Mail als PDF-Datei mit der Möglichkeit zur Endkorrektur und Freigabe.

Verlagskontakt

Haben Sie noch eine Frage zum Herstellungsablauf? Bitte wenden Sie sich jederzeit gerne an Frau Mag. Binder-Baumgartner (T: +43-1-610 77-413, E: zeitschriftenherstellung@verlagoesterreich.at).

Downloads

Die Zeitschrift ist unter anderem in diesen Verzeichnissen indexiert:
 
ExLibris Primo
Google Scholar
IBZ von DeGruyter
LeReTo
OCLC Worldcat
ProQuest Summons
RDB Zeitschriftenindex
RIDA  
Ulrichs Web
 
Im Volltext ist die Zeitschrift in folgenden Datenbanken erhältlich:
 
eLibrary Verlag Österreich
Lexis360

Peer-Review-Verfahren – Einhaltung wissenschaftlicher Standards

Zur Sicherung der Qualität durchlaufen Beiträge, bevor sie in der zfhr veröffentlicht werden, ein Peer-Review-Verfahren. Die Letztentscheidung über die Publikation liegt bei der Schriftleitung.

 

Weitere Hefte aus dieser Zeitschrift

Neu
ZFHR
Heft 5, Oktober 2021, Band 20
eJournal-Heft

40,00 €

Neu
ZFHR
Heft 4, September 2021, Band 20
eJournal-Heft

40,00 €

ZFHR
Heft 3, Juni 2021, Band 20
eJournal-Heft

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

ZFHR
Heft 3, Juni 2020, Band 19
eJournal-Heft

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

ZFHR
Heft 3, Juni 2019, Band 18
eJournal-Heft

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

ZFHR
Heft 3, Juni 2018, Band 17
eJournal-Heft

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

ZFHR
Heft 3, Juni 2017, Band 16
eJournal-Heft

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

ZFHR
Heft 3, Juni 2016, Band 15
eJournal-Heft

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

ZFHR
Heft 3, Juni 2015, Band 14
eJournal-Heft

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

ZFHR
Heft 3, Juni 2014, Band 13
eJournal-Heft

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

40,00 €

ZFHR
Heft 3, Juni 2013, Band 12
eJournal-Heft

40,00 €

40,00 €

40,00 €